Wie alles begann:

Anfang 1992 arbeitete einer unserer Dorfbewohner als Leiter der Opelbank in Leipzig. Eines Sonntags meinte er uns mitteilen zu müssen, dass er wohl das witzigste Fahrzeug aller Zeiten gesehen hätte, so etwas würde im Dorf gerade noch fehlen. Nachdem er uns das Fahrzeug beschrieben hatte, waren wir derselben Meinung. Und da in unserem Dorf alle skurrilen Ideen sofort aufgenommen und auch zum Teil umgesetzt werden, wurde beschlossen, ein Krause-DUO beschaffen.

Was ist ein Krause-DUO ?

Wie man wissen sollte, handelt es sich um ein motorisiertes Dreiradfahrzeug mit sage und schreibe 3,6 PS und schwindelerregenden 60 km/h Spitzengeschwindigkeit.

Was sollen DUO`s eigentlich in Emsen ?

Aber was sollte man mit "einem" DUO anfangen? Es mussten wenigstens drei DUO`s her. Vielleicht könnte man ja eine Gaudi veranstalten und ein Rennen ausrichten. Gesagt getan. Unser Opel-Mann bekam also den Auftrag, in den neuen Bundesländern nach diesem Gefährt Ausschau zu halten. Er wurde fündig. Doch der Bedarf wuchs. So geschah es, dass im April 1992 ein Konvoi aus fünf PKW`s mit Anhängern nach Leipzig aufbrach, um die ersten 7 DUO`s abzuholen. Zwischenzeitlich wuchs der Bestand an DUO`s im Dorf auf 20 Stück.

Was soll mit den Einnahmen aus den Rennveranstaltungen geschehen ?

Mittlerweile war klar, dass das Rennen einem guten Zweck dienen sollte. Der Überschuss aus den Veranstaltungen soll Einrichtungen, die in der Kinder- und Jugendpflege tätig sind, zur Verfügung gestellt werden. Deshalb ist der Verein vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!